Konzertberichte

ED SHEERAN
Konzert am 22.07.2018 in der Arena auf Schalke

Eine Arena mit 52.000 Fans ganz alleine zu unterhalten, bekommt wohl niemand sonst so hin wie Ed Sheeran. Ein Mann, eine Gitarre und eine Loopstation - ein Gerät, das kontinuierlich das wiederholt was er spielt oder einsingt - mehr braucht es nicht für die perfekte Show. Ich habe sowas noch nie erlebt und bin echt begeistert von diesem jungen Musiker. weiterlesen


GUNS N' ROSES
Konzert am 13.06.2017 im Olympiastadion in München

Gestern Abend im Olympiastadion in München. Über 67.500 begeisterte Zuschauer. Auf der Bühne die (fast in Urbesetzung) wiedervereinten Guns N' Roses. Zweidreiviertel Stunden lang eine tolle Show. Gute Auswahl großer Hits und aktueller Songs.

Axl Rose in bester Stimmung und bester Stimme. Slash an der Gitarre erste Sahne. Duff McKagan lieferte dazu einen perfekten Sound. weiterlesen


BRUCE SPRINGSTEEN
Konzert am 19.06.2016 im Olympiastadion in Berlin

Bruce Springsteen rockte am Sonntagabend im Berliner Olympiastadion vor mehr als 68.000 Fans. Mit der E Street Band brachte er eine fast dreieinhalbstündige Show auf die Bühne. Der "Boss" spielte Songs des Hitalbums "The River", das der aktuellen Tour ihren Namen gab. Er packte aber auch eine große Auswahl seiner Klassiker aus, darunter "My Hometown", "I'm On Fire" und "Because The Night".

Immer wieder gingen Bruce Springsteen und Mitglieder der E Street Band hinunter zu den Fans. Ein Junge aus der Menge durfte den Refrain zu "Waitin' On A Sunny Day" singen und wurde von Bruce auf der Schulter getragen. Zu "Dancing In The Dark" tanzte Springsteen mit einer Besucherin und spielte mit ihr anschließend gemeinsam das Gitarren-Solo. weiterlesen


MUMFORD & SONS
Konzert am 18.07.2015 in der Waldbühne in Berlin

Vor jeweils 22.000 Zuschauern gaben Mumford & Sons am 17. und 18. Juli gleich zwei Open-Air-Konzerte in der Berliner Waldbühne. Der Band merkte man an, dass ihr Musik und Liveauftritt im Blut liegen. Die gute Laune der vier Engländer und der Spaß auf der Bühne kamen auch beim Publikum gut an, spontane La-Ola-Wellen bis hoch in die obersten Ränge sorgten für ausgelassene Stimmung. weiterlesen


MANDO DIAO
Konzert am 07.09.2014 auf dem Schützenplatz in Remscheid

Mando Diao sind live einfach unglaublich gut. Davon konnten sich auch die Besucher des Open Airs (WDR 2 für eine Stadt) auf dem Schützenplatz in Remscheid überzeugen. Zum abschließenden Höhepunkt des Abends versammelten sich 25.000 vor der Bühne und feierten die schwedische Rock-Band. Mando Diao widmeten ihre spontane "allerletzte Zugabe" sogar ausdrücklich dem begeisterten Remscheider Publikum. weiterlesen


PETER GABRIEL
Konzert am 02.05.2014 in der Lanxess Arena in Köln

Auf gut Deutsch und gut gelaunt begrüßt Peter Gabriel die 14.000 Fans in der ausverkauften Kölner Lanxess Arena und wünscht allen einen angenehmen Abend. Das folgende Konzert ist vergleichbar mit einem Drei-Gänge-Menü, kündigt er zu Beginn der Show an. Auf eine akustische Vorspeise folgt ein elektrischer Hauptgang und als Nachtisch schließlich das komplette Album "So" - in der ursprünglichen Originalbesetzung der Tour von 1987. weiterlesen


ALAN PARSONS LIVE PROJECT
Konzert am 20.07.2012 im Colosseum in Essen

Jetzt höre ich schon seit dem legendären ersten Album "Tales of Mystery and Imagination" die Musik von Alan Parsons, aber vorige Woche war ich zum ersten Mal auf einem der seltenen Konzerte mit seinem Live-Project. Den britischen Erfolgsmusiker und Produzenten live zu erleben war super. weiterlesen


MARK KNOPFLER & BOB DYLAN
Konzert am 23.10.2011 in der Arena Oberhausen

Ein einzigartiger Abend mit Mark Knopfler und Bob Dylan. Klasse die Idee - super das Event. Geniale Künstler, tolle Musik, gute Stimmung: Hier passte einfach alles. Die beiden Künstler bestritten mit ihren Bands nicht nur jeweils eine Konzerthälfte, sie spielten auch gemeinsam. So verstärkte Knopfler bei den ersten vier Nummern Dylans Band. Zweifelsohne ein Highlight des Konzertabends, als die Musiklegenden ein Gitarren-Mundharmonika-Duett ablieferten. Doch der Reihe nach: weiterlesen


THE WALL
Konzert am 18.06.2011 in der Arena Düsseldorf

Ich habe Roger Waters & Friends 1990 auf dem Potsdamer Platz in Berlin gesehen, die spektakuläre Aufführung von "The Wall - Live in Berlin" - einfach gigantisch. Nun frage ich mich als alter Pink Floyd Fan: Kann man das noch toppen? Man kann! Und meine sehr hohen Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Dieses bahnbrechende Meisterwerk noch einmal live zu erleben war atemberaubend.

Die Musik an sich ist schon klasse, technisch perfekt gespielt und mit einer brillanten Soundqualität. Bei manchen Songs war man dank des glasklaren Surroundsounds regelrecht in die Musik eingehüllt. Bei anderen wurde der räumliche Klang wie z. B. für den Flugzeugabsturz fantastisch genutzt. Ergänzt wurde das Konzert von den anderen Show-Elementen, wie den riesigen Puppen, der Pyrotechnik und dem fliegenden Schwein. weiterlesen


PINK
Konzert am 29.05.2010 im RheinEnergieStadion Köln

Mit der Erwartung an einen netten Abend und einer netten Show bin ich zu diesem Event gefahren, aber was Pink dort abliefert übertrifft meine Erwartungen bei weitem. Die amerikanische Sängerin bietet bei ihrem Konzert schrilles Entertainment und akrobatische Einlagen, dazu ihre fantastische Stimme. Das Bühnenbild und auch das Geschehen auf der Bühne sind so opulent, dass man gar nicht weiß wohin man zuerst schauen soll. Die Setlist ist gut zusammen gestellt: Eine Mischung aus neuen Liedern vom "Funhouse"-Album sowie auch einigen älteren Stücken und Cover-Versionen. weiterlesen


JEAN MICHEL JARRE
Konzert am 28.05.2009 in der Sporthalle Oberwerth in Koblenz

Ich war gestern beim einzigen (!) Deutschlandkonzert der "In Doors" Welttournee von Jean Michel Jarre in Koblenz. Erstmal großes Erstaunen, dass der "Herr der elektronischen Klänge" in Hallen (!) Konzerte gibt. Wenn man an die Open Air Shows in Moskau, Paris und Kairo mit Millionen von Zuschauern denkt, geht man mit gemischten Gefühlen zum Hallenkonzert.

Aber was er dort zu seinen Klassikern in Symbiose von Musik und Licht zum Besten gibt ist einmalig. Unterstützt von drei exzellenten Musikern spielt er vor allem die Stücke der ersten Alben "Oxygene", "Equinoxe", "Magnetic Fields" und "Rendez-Vous". Im modernsten High-Tech-Sound erklingt ein Querschnitt der größten Erfolge von Jean Michel Jarre. weiterlesen


THE POLICE
Konzert am 08.06.2008 in der Arena Düsseldorf

Die nach mehr als 20 Jahren Schaffenspause wiedervereinte Band The Police wird von rund 45.000 Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften Arena gefeiert. Was Leadsänger Sting, Gitarrist Andy Summers und Schlagzeuger Stewart Copeland abliefern, ist allerbestes Rock-Entertainment. Eine Best-Of-Show mit den Krachern aus fünf Studioalben, die The Police zwischen 1978 und 1983 herausbringen und sie zu einer der erfolgreichsten Bands ihrer Zeit machen. weiterlesen


RUNRIG
Konzert am 18.08.2007 am Loch Ness (Schottland)

Runrig's ausverkauftes "Beat the Drum Festival" wird nicht nur wegen der Musik, sondern auch wegen des Wetters unvergessen bleiben. In bester Schotten-Manier "geizte" Schottland nicht mit dem Regen.

Als die Band begann, sprang der Funke jedoch schnell auf die 17.000 über, die zum Norden des Loch Ness geströmt waren - darunter auch viele deutsche und dänische Fans.

Eine Mischung von alten und neueren Stücken sorgte dafür, dass die meisten Leute tanzten und sprangen. Beim Rest steckten wahrscheinlich ihre Füße im Schlamm fest. Für rhythmische Einlagen sorgten die Bandmitglieder als sie sich jeweils eine Trommel umschnallten und zu viert über die Bühne wirbelten.

Mit "Beat the Drum", ein Titel aus dem Runrig Song "Pride of the Summer", begann das gut zweistündige Konzert. Im Programm folgte "Proterra", "Maymorning" und dem schwermütigen "Stamping Ground" ein verträumtes "Hearts of Olden Glory". Absolutes Highlight war "Loch Lomond" wie immer das Muss am Schluss und "Book of Golden Stories" schließlich das allerletzte Lied.

Alles in allem ein brillant-gutes Konzert und eines der anhaltend stimmungsvollsten. Danke Runrig, für einen wunderschönen Abend!



ROGER WATERS
Konzert am 16.04.2007 in der Kölnarena

Ich bin im Laufe der Jahre auf vielen Konzerten gewesen, aber das war eines der Besten! Roger Waters erinnerte beim Konzert in der Kölnarena vor fast 12.000 Zuschauern an die große Ära von Pink Floyd. Mittel- und Höhepunkt der Performance war die komplette Aufführung von "The Dark Side of the Moon", einem absoluten Klassiker, der zu den meistverkauften Alben aller Zeiten zählt und nahezu 20 (!) Jahre in den weltweiten Charts vertreten war. weiterlesen


SANTANA
Konzert am 23.05.2006 in der Kölnarena

Massiv gute Laune verbreitet Carlos Santana ab den ersten Gitarrentönen. Mit Hut und Ganz in Weiß eröffnet er seinen 2 1/2-stündigen Liederreigen, der alle Erwartungen erfüllt. Sein legendäres Gitarrenspiel wird begleitet von einer neunköpfigen Combo, die mit drei Rhythmusmenschen, zwei Bläsern, Sänger (Andy Vargas), Hammondorgler, Gitarrist und Bassist für eine Menge Spielspaß sorgt und dem Gitarrenvirtuosen überallhin folgt.

Dominiert von den bewährten Latin-Funk-Rock-Grooves liefert er eine geradezu perfekte Performance die keine Wünsche offen lässt. Aktuelle Hits aus den Alben "Supernatural" und "Shaman" liefern sich harte Duelle mit längst zu Evergreens gewordenen Melodien und natürlich Songs vom Album "All that I am", das der Tour den Namen verleiht. In seinem Set haben aber auch Soli - allen voran das des Drummers Dennis Chambers - ihren Platz. weiterlesen


QUEEN
Konzert am 06.07.2005 im RheinEnergieStadion

Die Fans hatten danach gelechzt Queen endlich wieder live zu sehen. Das war deutlich zu merken beim Kölner Open-Air-Konzert. Schon die ersten Akkorde mit dem charismatischen Klang von Brian Mays Gitarre reichten, um die 27.000 Zuschauer mitzureißen. Danach folgten mehr als zwei Stunden erstklassiger Rock īnī Roll mit vielen Welthits der legendären britischen Band. weiterlesen


SIMON & GARFUNKEL
Konzert am 20.07.2004 in der Kölnarena

Lange habe ich auf dieses historische Konzert gewartet. Über 20 Jahre ist das legendäre Duo Simon & Garfunkel nicht mehr in Deutschland aufgetreten. Bei ihrem ersten Deutschland-Konzert der "Old Friends in Concert" Tournee begeisterten die beiden in der ausverkauften Kölnarena mit einer überraschend lebendigen Reise in die Vergangenheit. Von "The Sounds Of Silence" bis "Cecilia" - die US-Amerikaner spielten noch einmal ihre größten Hits. weiterlesen


BRUCE SPRINGSTEEN
Konzert am 22.05.2003 in der Arena auf Schalke

"THE BOSS" wie Bruce Springsteen voller Respekt genannt wird, betritt unspektakulär und ohne großen Zauber mit seiner legendären E Street Band die Bühne. Schon bei den ersten Takten des Konzertes hat es den Anschein, als sei die Band niemals auseinander gewesen. "The Rising" heißt dann auch das frenetisch bejubelte erste Stück des Abends, Titelsong seines aktuellen Albums. Nach zwanzig Minuten ein kurzes "Willkommen in Gelsenkirchen, wo immer DAS auch ist" und weiter gehtīs.

Das Konzert ist eine Achterbahn der Emotionen und das Zusammenspiel mit den neun E Street Musikern exzellent. Zu "Darkness on the Edge of Town" tragen Springsteens Spitzenkräfte an Gitarre und Saxophon, Nils Lofgren, Little Steven und Clarence Clemons, zur spartanischen Gitarrenbegleitung ihres Chefs, je eine Strophe vor, dann gesellt sich Patti Scialfa, Ehefrau von Bruce Springsteen, hinzu und zu fünft singen sie ins Mikrophon - genial. weiterlesen


The Nokia NIGHT of the PROMS
Konzert am 20.12.2002 in der Kölnarena

Toll,
ich war gestern zum ersten Mal bei der Nokia NIGHT of the PROMS und muss sagen, es war super! Bin kein Klassik-Fan, jedoch ging manches Stück ganz schön unter die Haut und die Art und Weise der Darbietung war faszinierend. Überhaupt bin ich von der Mischung und Auswahl der Stücke sowie Interpreten erstaunt. Hätte nie gedacht, dass das alles so locker zusammenpasst.

Der wahre Höhepunkte (Mega-Gänsehaut) war "Music" von John Miles. Es gibt kaum einen anderen Klassiker der Musikgeschichte, der die Einzigartigkeit der Musik ausdrucksstärker charakterisieren könnte als "Music was my first love" von John Miles. weiterlesen


ELTON JOHN
Konzert am 20.06.2002 in der RheinHalle Düsseldorf

Sir Elton - ein lohnendes Konzert-Erlebnis. Geschickt verteilte er die Höhepunkte hatte "Daniel" an den Anfang platziert, "Candle in the Wind" in die Mitte gesteckt und "Crocodile Rock" an das Ende.

Der Engländer hatte den Saal im Griff, dirigierte die Massen und intonierte zur Mitte seines Auftritts ganz alleine seine 80er-Jahre-Balladen "Sacrifice" und "I Guess Thatīs Why They Call It The Blues". weiterlesen